Herzlich Willkommen!

 

 

 

 

 


amai - Freiheit in Geborgenheit


Die Musik von amai entsteht spontan aus der Wechselwirkung von Impuls und Geschehenlassen - von Moment zu Moment neu -

leise, zart, kraftvoll, tragend, verbunden, harmonisch, sich reibend
aus der Stille heraus.

Wir laden ein, in diesen Klangraum einzutreten - im Sitzen, Liegen, Stehen zu lauschen, zu sein, zu meditieren, sich berühren zu lassen
von der Musik, von der Stille,
von der Präsenz des Raumes in der capella hospitalis.

Wir sind:
Barbara Burghardt, Christina Gürtler, Pia Raum und Susanne Weiß

Wer möchte bringt ein Sitzkissen und eine Decke mit,
Stühle sind vorhanden.
Eintritt frei, Spende am Ausgang erbeten.

Wir freuen uns auf Euch!

aktuell


Nächste Termine in der Capella Hospitalis, Teutoburger Str. 50, 33604 Bielefeld:

Montag - 22. Januar 2018 - 20Uhr

Montag - 19. Februar 2018 - 20Uhr

Montag - 19. März 2018 - 20Uhr

Montag - 16. April 2018 - 20Uhr


 

 

 

 

 

Sonntag, 8. Oktober 2017 – 18 Uhr – Sigmund-Strecker-Museum 

Melle/Neuenkirchen – Alte Bielefelder Str. 11 – www.sigmund-strecker-museum.de 

Eintritt: 10€  Ermäßigung möglich

 

Freitag, 13. Oktober 2017 – 20 Uhr – auto-kultur-werkstatt 

Bielefeld – Teichstr. 32 – www.auto-kultur-werkstatt.de

Eintritt: 8€  Ermäßigung möglich

 

 

 

amai - konzertantunerhört frei 

 

Das Vocalensemble amai –  das sind Barbara Burghardt, Christina Gürtler, 

Pia Raum und Susanne Weiß – lädt ein zu zwei Konzerten: 

 

die 4 Bielefelder Sängerinnen begeben sich in den offenen Raum der Improvisation 

und nehmen die ZuhörerInnen mit auf eine Reise voll faszinierender Klangerlebnisse und überraschender Wendungen.

Die Musik ist frisch, unverbraucht und entsteht aus der Präsenz und der Verbundenheit der 4 Künstlerinnen.

Sie loten aus, was mit der menschlichen Stimme möglich ist, ihr Sound reicht von

meditativ-ruhiger Weite über filigrane Verwebungen bis hin zu kraftvoller matriarchaler Mehrstimmigkeit. 

 

Die Künstlerinnen beziehen die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten

in das musikalische Geschehen ein - so wird der Klang in seiner Mehrdimensionalität erlebbar 

und die Magie des Augenblicks spürbar.